Rheinische Post vom 15.01.2019

Pauken und Trompeten in St. Peter und Paul

TOP Leipig; RP-FOTO: Norbert Prümen
Die vier Musiker des Ensembles „TOP“ aus Leipzig spielten ein schönes Neujahrskonzert in Straelens Pfarrkirche
RP-Foto: Norbert Prümen

STRAELEN In der Pfarrkirche gastierte das Ensemble „TOP“. Die vier Musiker aus Leipzig spielten unter anderem Telemann und Bach.

Von Udo Spelleken

Geich nach der Vorabendmesse hatte das Ensemble „TOP“ Leipzig zu einem festlichen Konzert für zwei Trompeten, Orgel und Pauken in die Pfarrkirche St. Peter und Paul eingeladen. Bereits in der Messe wirkten die vier Musiker aus Sachsen, Kantor Frank Zimpel (Orgel), Alexander Pfeifer (Trompete), Bernd Bartels (Trompete) und Thomas Kaufmann (Pauke), aktiv mit, sodass die meisten Gottesdienstbesucher blieben und neugierig das Neujahrskonzert erwarteten.

Mit der „Ouverture in C nach ‚Dem wir das Heilig itzt mit Freuden lassen klingen‘ BWV 129,5“ und Telemanns „Concerto D-Dur“ eröffnete das Ensemble den festlichen Reigen barocker Musikgeschichte. Sie zelebrierten Bach und Telemann in jedem Satz, auf jeder Note. Während sie Bach mit allergrößter Perfektion und eleganter Klarheit präsentierten und dabei die tief empfundene Ehrlichkeit ihre Interpretationen deutlich kennzeichnete, strahlte Telemann eine durchdringende Wärme aus. Die Solisten boten eine ausgezeichnet timbrierte, klanglich homogen ausgewogene Interpretation, verlässlich in Artikulation und flexibler Plastizität bei den Koloraturen. Ein wunderbar raumgreifendes Klangbild schuf Frank Zimpel beim „Präludium Es-Dur“ von Bach und in der „Suite Gothique“ von Léon Boëllmann, bei der der dritte Satz „Prière à Notre Dame“ und vor allem die finale „Toccata“ durch eine entsprechend wirkungsvolle Registrierung der Stockmann-Orgel beeindruckte.

Ein unterhaltsames Intermezzo war die „Musikalische Schlittenfahrt“, ein Divertimento von Leopold Mozart mit sechs kurzen und prägnanten Sätzen. Einfühlsam thematisierten die vier Solisten die nächtliche Fahrt durch winterlich verschneite Landschaften, die eine junge Dame unternimmt, um zu einem Ball zu gelangen. Alles, was sich an dieser Szenerie in Musik verwandeln ließ, wurde klanglich aufgearbeitet, inklusive Schellengeläut, Hufgetrappel, Peitschenknaller und „das vor Kälte zitternde Frauenzimmer“.

Eine spezielle „Nordlicht“-Fantasie von Jean Sibelius in einer Bearbeitung von Frank Zimpel überzeugte mit glänzender Transparenz und brillanter, unterschiedlichster Ausdrucksfähigkeit der Trompete. Ebenso die Transkription von Zimpel zu Philip Glass‘ String Quartet No. 3 „Mishima“, eine Hommage an das kreative Potential minimalistischer Kammermusik. Hochkompetent, mit individueller Prägung, kantablen Phrasierungen und moderaten Tempi, erlebten die Zuhörer abschließend eine schwelgerisch üppige Klangpracht bei der „Feuerwerksmusik“ HWV 351 Suite D-Dur von Georg Friedrich Händel.

Mit begeistertem Applaus wurden die Gäste aus Leipzig vom Publikum bedacht.

Quelle: RP online

(zurück nach oben)

DAS BESONDERE KONZERT

mit Pauken und Trompeten

Samstag, 12.01.2019, 17:00 Uhr
St. Peter und Paul
Ensemble "TOP Leipzig"

Am Samstag, dem 12. Januar 2019 gastiert das Ensemble TOP Leipzig in der Kath. Pfarrkirche St. Peter und Paul in Straelen. Ihr Name steht für Trompeten, Orgel und Pauken. Alle interessierten Hörer sind dazu recht herzlich nach Straelen eingeladen. Zuerst um 17:00 Uhr gestaltet das Ensemble die Vorabendmesse musikalisch mit aus und im Anschluss daran beginnt um ca.17:45 Uhr, das festliche Neujahrskonzert.

Das Konzert steht unter dem Motto: „Mit Pauken und Trompeten auf ins neue Jahr.“

Dem Namen des Ensembles entsprechend nehmen Leipziger Komponisten einen großen gebührenden Platz ein. So erklingen unter anderem Werke von Bach, Telemann, Rathgeber und Mendelssohn. Den Schlusspunkt bildet, passend zum Neujahrsgedanken, Händels Feuerwerksmusik.

Ensemble TOP Leipzig

Die Mitglieder des Ensembles sind: der Solotrompeter des MDR Sinfonieorchesters Bernd Bartels (Trompete I), Alexander Pfeifer (Trompete II) aus Leipzig, Bachpreisträger Frank Zimpel (Orgel) und Daniel Schäbe (Pauken). Das Ensemble spielt seit 15 Jahren zusammen und blickt auf ca. 300 deutschlandweite gemeinsame Konzert und Tourneen zurück. Zuletzt erschien 2010 die vielbeachtete CD „SOLI DEO GLORIA“ eingespielt an der Silbermannorgel zu Rötha bei Leipzig.

Die Konzertreihe wird freundlich unterstützt von der Firma bofrost* in Straelen.

(zurück nach oben)

TROMPETEN  & ORGEL & PAUKEN

Abendmesse & Konzert

Samstag, 12.01.2019, 17:00 Uhr
St. Peter und Paul Straelen
Ensemble "TOP Leipzig" (2 Trompeten, Orgel, Pauken)

Das Ensemble gestaltet musikalisch die Abendmesse. Direkt im Anschluss an die Abendmesse findet ein kleines Konzert statt.

Die Konzertreihe wird freundlich unterstützt von der Firma bofrost* in Straelen.

(zurück nach oben)