PROGRAMM 2018


Chorkonzert am 10.12.2017

STUMMFILM & ORGEL

'Faust' - Eine deutsche Volkssage

Sonntag, 18.03.2018, 19:00 Uhr
St. Peter und Paul Straelen
Otto Maria Krämer, Orgelimprovisationen

Es gibt wieder einen Stummfilm in der Kirche zu sehen!  Faust – eine deutsche Volkssage war der letzte Film, den Friedrich Wilhelm Murnau in Deutschland drehte, bevor der berühmte Stummfilm-Regisseur nach Hollywood ging. In der Hauptrolle brilliert Emil Jennings. Bei der Uraufführung 1926 in Berlin spielte das Orchester der UFA Motive von Richard Wagner und Richard Strauß. Im Laufe der Jahre gab es weitere Filmmusiken für den Faust.  Lassen Sie sich überraschen, wie Otto Krämer an der Orgel die Charaktere und Szenen begleitet – wie immer  virtuos improvisiert und ohne Notenvorlage. Die Vorstellung dauert ca. 90 min. Es verspricht eine kurzweilige Vorführung zu werden, in der Filmhandlung und Musik zu Herzen gehen.

Handlung

(Quelle: Wikipedia)

Erzengel Michael und Mephisto schließen einen Pakt, nach dem Mephisto die Erde gehören würde, wenn es ihm gelingt, die Seele des Gelehrten Faust zu erringen.

Als in der Stadt die Pest ausbricht, findet Faust kein Mittel gegen die Seuche. In seiner Verzweiflung ruft er die bösen Geister an. Mephisto, der selbst die Pest entfacht hat, erscheint und bietet ihm seine Hilfe an. Faust lässt sich auf einen Vertrag - zunächst für einen Probetag - ein, indem er als Gegenleistung Mephisto seine Seele verspricht. Es gelingt Faust, einen Pestkranken zu heilen. Doch eine weitere Heilung kann er nicht vollbringen, weil die Kranke ein Kreuz in der Hand hält. Die Menge will Faust steinigen, er rettet sich in sein Studierzimmer.

Mephisto macht ihm jetzt das Ideal der Jugend schmackhaft und Faust wieder jung. Beide ziehen an den Hof von Parma, wo Faust die Herzogin von ihrem Hochzeitsfest weg verführt. Während Faust die Herzogin in Armen hält, ist der Probetag abgelaufen, und Mephisto nötigt Faust die ewige Geltung ihres Pakts ab.

Faust ist vom Rausch des jugendlichen Lebens nicht zufriedenzustellen, es zieht ihn zurück in seine Heimat. Dort begegnet er an der Kirche Gretchen und verliebt sich in sie. Mephistos Tricks verhelfen Faust zunächst zum Zusammentreffen mit Gretchen in Marthe Schwerdtleins Garten - mit letzterer „vergnügt“ sich Mephisto. Gretchen gewährt Faust schließlich Zugang zu ihrer Kammer. Mephisto sorgt für Entdeckung des Liebespaars. Er lässt durch einen Wind die Mutter erwachen und lockt Gretchens Bruder Valentin aus dem Wirtshaus nach Hause. Die Mutter entdeckt das Paar im Bett, Valentin stellt Faust auf der Flucht zum Kampf. Mephisto tötet Valentin heimtückisch, ruft den Mord aus und zwingt damit Faust zur sofortigen Flucht.

Gretchen wird als Dirne an den Pranger gestellt und ist eine Ausgestoßene. Im Winter bringt sie ein Kind von Faust zur Welt, das erfrieren muss, da niemand Mutter und Kind Einlass gewährt. Sie wird als Kindsmörderin zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt. Ein Hilfeschrei Gretchens dringt zu Faust, er eilt zur Todgeweihten. Noch auf dem Weg verflucht er die Jugend angesichts Gretchens Tragödie, woraufhin Mephisto ihm sein altes Aussehen zurückgibt. Erst auf dem brennenden Scheiterhaufen erkennt Gretchen ihren Faust in dem alten Mann. Sie sterben beide und fahren auf in den Himmel.

Mephisto hat seine Wette mit dem Erzengel verloren, da er besiegt wurde durch eine Macht, die er nicht kennt: Liebe!

Karten (Abendkasse):
12 Euro // Fördergesellschaftsmitglieder 8 Euro

Die Konzertreihe wird freundlich unterstützt von der Firma bofrost* in Straelen.

(zurück nach oben)

Wandelkonzert

Sonntag, 24.06.2018, 19:00 Uhr
Pfarrkirche St. Peter und Paul Straelen und Gemeindehaus
Charlotte Langner, Mezzosopran,
und Philipp Dieser, Orgel

Karten (Abendkasse):
12 Euro // Fördergesellschaftsmitglieder 8 Euro

Die Konzertreihe wird freundlich unterstützt von der Firma bofrost* in Straelen.

(zurück nach oben)

XX. Internationaler Straelener Orgelherbst

Sonntag, 23.09.2017, 19:30 Uhr

Richard Brasier, Upminster/London

 

Mittwoch, 26.09.2017, 19:30 Uhr

Prof. Thierry Mechler, Strasbourg/Köln

 

Sonntag, 30.09.2017, 19:30 Uhr

Prof. Johannes Geffert, Köln

 

Die Konzertreihe wird freundlich unterstützt von der Firma bofrost* in Straelen.

Im Anschluss an die Konzerte werden im Gemeindehaus einige Köstlichkeiten aus dem Hause bofrost* kredenzt, die Ihren „Hochgenuss für alle Sinne“ noch vervollkommnen lassen!

Einzelne Konzerte:
Abendkasse 12 Euro, Fördergesellschaftsmitglieder 8 Euro
Alle drei Konzerte:
Abendkasse 26 Euro, Fördergesellschaftsmitglieder 18 Euro

(zurück nach oben)

Großes Kantatenkonzert

Johann Sebastian Bach:
Kantate 'Herz und Mund und Tat und Leben',
BWV 147
und
Kantate 'Wachet auf, ruft uns die Stimme',
BWV 140

Sonntag, 16.12.2018, 19:00 Uhr
Das ChorProjekt an
St. Peter und Paul Straelen

Mitglieder des Spatzenchores und des
Jungen Chores an St. Peter und Paul

Solisten und Mitglieder der
Duisburger Philharmoniker

Leitung: Otto Maria Krämer

Die Konzertreihe wird freundlich unterstützt von der Firma bofrost* in Straelen.

Karten:
Vorverkauf 17 Euro/Abendkasse 20 Euro
Fördergesellschaftsmitglieder Vorverkauf 13 Euro/Abendkasse 17 Euro
Schüler und Studenten frei

Vorverkauf bei Op de Hipt, Straelen, Bücher Keuck, Geldern sowie bei den Chormitgliedern

(zurück nach oben)