Aufgrund der aktuellen Lage muss das Konzert "Trompete trifft Orgel" leider ebenfalls ausfallen.

Es ist derzeit noch nicht absehbar, wann wir unseren Konzertbetrieb wieder aufnehmen können. Wir werden Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten.

 

ORGEL SAGENHAFT I

'Trompete trifft Orgel

Sonntag, 10.05.2020, 19:00 Uhr
St. Peter und Paul Straelen
Mark Kielmann, Trompete
Otto Maria Krämer, Orgel

J A H R E S P R O G R A M M   2 0 2 0 

Ab sofort steht Ihnen das Jahresprogramm für 2020 unter der Rubrik 'Aktuelles Programm' zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Konzertbesuch.

Rheinische Post vom 17.12.2019

Junge Sänger in Straelens Pfarrkirche

RP-Foto: Gottfried Evers
RP-Foto: Gottfried Evers

STRAELEN  Der Junge Chor und der Spatzenchor stimmten die Zuhörer in St. Peter und Paul auf die Festtage ein. Sopranistin Charlotte Langner überzeugte mit einer außergewöhnlichen Stimme. Kantor Otto Maria Krämer bat um Spenden.

VON YVONNE THEUNISSEN

Zu einem festlichen Chorkonzert hatte der Kirchenmusiker Otto Maria Krämer am Sonntag in die Pfarrkirche St. Peter und Paul in Straelen eingeladen: „Das Warten hat ein Ende, die Glocke läutet. Wir beginnen das letzte Konzert unserer Chorarbeit vor Weihnachten.“

...

(Quelle: RP online)

weiterlesen...

Rheinische Post vom 10.12.2019

Junge Künstler beim Adventskonzert in Straelen

RP-Foto: Andreas Probst
Foto: Andreas Probst

Die Fördergesellschaft „Geistliche Musik an St. Peter und Paul Straelen“ lädt ein zum nächsten Konzert am Sonntag, 15. Dezember, um 18 Uhr. In der Pfarrkirche St. Peter und Paul werden der Spatzenchor und der Junge Chor an St. Peter und Paul Straelen bekannte und auch neue Lieder zum Advent zur Aufführung bringen.

...

(Quelle: RP online)

weiterlesen...

Rheinische Post vom 19.11.2019

"Requiem" - die Wucht und das Flehen

FOTO: Otto Krämer
RP-Foto: Gottfried Evers

STRAELEN Das letzte Werk von Wolfgang Amadeus Mozart erlebte in St. Peter und Paul Straelen eine glänzende Aufführung. Vorgeschaltet war das ergreifende „Adagio for Strings“ von Samuel Barber. Publikum dankt mit viel Applaus.

VON UDO SPELLEKEN

Viele Mythen ranken sich um die Entstehung des „Requiems d-Moll“ von Wolfgang Amadeus Mozart, das vom Chor-Pojekt an St. Peter und Paul, Mitgliedern der Duisburger Philharmoniker sowie ausgewählten Solisten unter der musikalischen Leitung von Otto Maria Krämer in der Pfarrkirche aufgeführt wurde. Obwohl es nur zu etwa zwei Dritteln tatsächlich von Mozart stammt, ist es eines seiner beliebtesten und am höchsten eingeschätzten Werke. Mozart starb während der Komposition. Xaver Süßmayr, ein Schüler Mozarts, hat das unvollendet gebliebene Werk beendet.

...

(Quelle: RP online)

weiterlesen...

Rheinische Post vom 02.11.2019

Interview Otto Maria Krämer: Nach Barber Mozart richtig erfassen

FOTO: Otto Krämer
Foto: Krämer

STRAELEN Der Kantor von St. Peter und Paul Straelen über das aktuelle Chor-Projekt und das nächste Konzert.

VON MICHAEL KLATT

Mit Mozarts „Requiem“ wagen Sie sich mit dem Chor-Projekt an eines der berühmtesten klassischen Werke überhaupt. War dessen große Popularität ausschlaggebend für die Auswahl? Oder spielten andere Faktoren eine Rolle?

OTTO MARIA KRÄMER Sicherlich ist die Popularität mit ausschlaggebend, aber ich wollte mich nach doch vielen Jahren gerade diesem Werk noch einmal ganz neu nähern.

...

(Quelle: RP online)

weiterlesen...